Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Sie haben Fragen?03 47 71 / 522 3

Volldigitalisierung 2019

Volldigitalisierung 2019

 

Informationsblatt zur Volldigitalisierung in Querfurt Süd ab 2019

Was bedeutet die Volldigitalisierung allgemein?

Wichtig ist zunächst einmal: Die analog verbreiteten Fernsehprogramme werden auch digital übertragen – und das sogar in besserer Bild- und Tonqualität.

Mit dem Umstieg auf die rein digitale Verbreitung von Fernsehen und Radio werden zudem  Kapazitäten im Kabelnetz frei. Um diese bestmöglich nutzen zu können, werden die digitalen Sender und Internetfrequenzen umbelegt. Somit stehen in Zukunft größere Bandbreiten für PŸUR (Vormals Telecolumbus) Internetkunden und noch mehr TV-Programme in brillanter HD-Qualität für alle PŸUR TV-Kunden zur Verfügung.

 

Wann sind meine Mieter betroffen?

PŸUR wird in Querfurt die Verbreitung der analogen Fernseh- und Radioprogramme in der          17. Kalenderwoche  in  2019 (22.-28.04.2019) einstellen.

Die genauen Umstellungstermine werden den Mietern rechtzeitig über verschiedene Kommunikationskanäle (z. B. per Brief, Hausaushang, Webseite Laufzeile auf Fernsehprogrammen etc.) bekanntgegeben.

 

Warum schaltet PŸUR analog ab?

Das analoge Angebot nimmt einen großen Teil des Kabel-Frequenzspektrums in Anspruch. Mit der Abschaltung werden erhebliche Kapazitäten in den Netzen frei, die dann für neue TV-Programme  in HD sowie Internet mit Gigabit-Geschwindigkeiten zur Verfügung stehen. Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung nutzt das Fernsehsignal heute noch analog.

 

Was müssen die Mieter, die noch analog fernsehen oder Radio hören, tun?

Wer noch einen Röhrenfernseher oder einen Flachbildschirm der ersten Generation (Baujahr vor 2010) besitzt, sieht meist noch analog fern. Mit einem digitalen Kabelreceiver, der über den Kundenservice bei PŸUR oder im Fachhandel erworben werden kann, lassen sich solche Geräte weiterhin verwenden.

 

Wer beim UKW-Radioempfang bisher nicht auf die Antenne sondern auf den Kabelanschluss gesetzt hat, erhält im Fachhandel einen digitalen Kabelradio-Receiver für rauschfreien Hörgenuss. Alternativ kann der UKW-Empfang auch über eine am Radiogerät anzuschließende Zimmerantenne erfolgen.

 

Sollte sich die Internetverbindung nach der Umstellung nicht wie geplant automatisch wieder herstellen, dann empfiehlt es sich, das Kabelmodem für einige Minuten vom Stromnetz zu trennen.

In jedem Fall müssen alle Mieter am Umstellungstag einen automatischen digitalen Sendersuchlauf am jeweiligen Gerät vornehmen.

 

Was müssen Mieter, die bereits digital schauen oder hören, tun?

Wer bereits einen Flachbildschirm mit DVB-C Tuner (ab Baujahr 2010) oder einen digitalen Receiver nutzt, ist für die Umstellung gut gerüstet. Es muss lediglich am Umstellungstag ein automatischer digitaler Sendersuchlauf durchgeführt werden. Radiohörer, die beim Empfang auf die Antenne oder ein DAB+ Digitalradio vertrauen, sind von der Umstellung nicht betroffen.

 

 

Welche Einschränkungen gibt es am Umstellungstag?

Am Umstellungstag können die Mieter mit ihrem Kabelanschluss zeitweise nicht fernsehen, Radio hören, das Internet nutzen oder über Festnetz telefonieren. Dies gilt auch für Notrufe und den über PŸUR angebotenen Hausnotruf!

Im Mobilfunknetz gibt es keine Einschränkungen.

                                                                        

Wie werden die Mieter informiert?

Wir haben eine umfassende Kommunikationsstrategie für Ihre Mieter erstellt und informieren auf vielen Kanälen über alle Maßnahmen und wichtigen Änderungen, so zum Beispiel:

  • über postalische Anschreiben an die Mieter ca. 4 Wochen vor der Umstellung
  • auf der Informations-Webseite für Endkunden: www.pyur.com/digital
  • per E-Mail-Versand an Bestandskunden
  • mit Hausaushängen, welche wir der Wohnungswirtschaft zur Verfügung stellen
  • über Presseartikel (auch für Mieterzeitungen)
  • in unseren Shops und bei den Fachhandelspartnern

 

An wen können sich die Mieter bei Fragen wenden?

Unsere Produktberater, alle Mitarbeiter in den PŸUR Shops oder unsere autorisierten Fachhändler sind gern persönlich für die Mieter da. Für Querfurt: Herr Bredy,  Buchenweg 1, 06268 Querfurt. Alle wichtigen Informationen und Hilfestellungen finden die Mieter auf der eigens dafür erstellten Webseite www.pyur.com/digital.

Telefonische Fragen beantworten geschulte Mitarbeiter an einer speziell eingerichteten Service-Rufnummer: 0800 777 828 299 (täglich von 8 – 22 Uhr). Zusätzlich steht Endkunden auch der kostenpflichtige Einstellservice der Partnerunternehmen zur Verfügung.

Zurück

Copyright 2019 Wohnungsbaugesellschaft mbh Querfurt. All Rights Reserved.